Mittwoch, 8. Dezember 2010

neu entdeckt, Spiegelmosaike

Nicht mit Stempeln sondern mit spiegelnden Mosaiksteinen bieten sich interessante Möglichkeiten, neu Akzente in den heimischen 4 Wänden zu setzen.

Die Spiegelmosaike sind von der Form und der Anbringung, beziehungsweise Verwendung, genau gleich wie herkömmliche Mosaike. Das besondere an dem Spiegelmosaik ist, dass dies verspiegelt ist. Somit hat man die Möglichkeit, einen Spiegel sehr individuell und zeitlos zu gestalten. Doch nicht nur zum Einrichten sind die Spiegelmosaike bestens geeignet. Auch beim Basteln kann man ganz neue Wege beschreiten, wenn man ein Spiegelmosaik mit normalen Mosaiksteinen vermischt. So hat man eine völlig neue Kunstform, in der man sich selber auch betrachten könnte. Die Spiegelmosaike gibt es zudem in unterschiedlichen Formen, wie beispielsweise in Rauten- oder in Dreiecksform.



Das Highlight setzt jedoch eindeutig das farbige Spiegelmosaik. Hier kann man wirklich Akzente setzen oder dem Bastelspaß eine ganz neue Richtung verleihen. Die Spiegelmosaike sind beispielsweise in blau, grün oder in goldgelb erhältlich. Auch die Größe und Anzahl der benötigten Spiegelmosaike kann man frei bestimmen. Mit dem Spiegelmosaik kann man aber nicht nur neue Accessoires herstellen, sondern auch Bestehendes veredeln, wie beispielsweise Windlichter, Laternen oder Vasen. Hierfür eignen sich besonders die Crackle Spiegelmosaike.
Viel Auswahl an Mosaiksteinen und anderen Bastelutensilien gibt es unter bastelmaxi.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen